Firmengeschichte von Baumgartner Bücher AG
 

1986 

Nach 14 Jahren als Mitinhaber und Geschäftsleiter einer Auslieferung

entschliesst sich das Ehepaar Silvia und Sepp Baumgartner zur
Selbstständigkeit und gründen eine eigene Verlagsauslieferung. Die lang-
jährigen und freundschaftlichen Kontakte zu den Lieferanten helfen mit, dass
viele der Verlage sich entschliessen, das Gelingen in die Hände der neuen
Firma Baumgartner Bücher zu legen

In 8953 Dietikon, findet man geeignete Räumlichkeiten und richtet zum Start
3 Arbeitsplätze ein mit angrenzenden Lagermöglichkeiten. Während die
Büro- und Lagermöbelierung läuft, werden die Lager- und Adressdatenbanken
aufgebaut.

Kurz vor der Gründung der Firma stellt man noch kurzerhand vom
Fakturierungsautomaten auf die modernere EDV um und richtet eine
Schnittstelle zum Comelivres Bestellsystem ein.

Mit Hilfe der Familie, Freunden und Verwandten werden die Lagerbestände in
die neuen Räume verschoben


1987 

Am 3. Januar ist es soweit und man startet mit zusätzlichen 250 Stellen-
prozenten die Arbeit.

Viele, damals noch Kleinstverlage, wurden gepflegt und aufgebaut. Dazu hat
man als zusätzliche Dienstleistung einen Privatversand für die Verlage
aufgebaut.

1988  

Schon 1 Jahr später wird die erste Wand durchbrochen und die Lagerfläche
kann verdoppelt werden.

1989

Nachdem man im Gebäude zwischenzeitlich ein komplettes Stockwerk
gemietet hatte, kommt noch ein Stockwerk im 3. OG dazu, wo man neben
zwei Büros auch einen kleinen Show-Room einrichtet.

1993 

Während die Firma weiter wächst und die Post nun schon täglich jeweils
2- 12 Postwagen abholen konnte, tritt Sohn Stefan am 03. Januar 1993 in die
Firma ein und nimmt, nebst der Ausbildung zum Kaufmann, sogleich seine
Arbeiten in Büro, Logistik und Verkauf auf. Da einer unserer ältesten,
treusten und stark wachsenden Verlage „Coppenrath", „Nonbooks" zu
produzieren beginnt, wird der Aufbau des erweiterten Fachmarktes (damals
noch Nebenmarkt genannt), zur dringendesten Aufgabe. Die "Nonbooks"
müssen in dieser Zeit noch breite Ablehnung seitens des Buchhandels verkraften. 

1998  

Als Vorbereitung zu einer späteren Geschäftsübergabe wird die damalige
Einzelfirma in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.

In diesem Jahr wird nun auch die Buchhaltung über die EDV abgewickelt.
Die Rechnungskopien wurden bis anhin sauber in Ordner abgelegt und die
Kontenbücher wurden pingelig von Hand geführt.

Da das EDV System noch keine Vormerker handhaben kann, werden die
schriftlich aufgenommenen Reiseaufträge in Ordner abgelegt und bei jeder
Neuauslieferung durchgearbeitet und fakturiert. Anschliessend werden die
Aufträge und die dazu gehörenden Strichcode-Etiketten auf zwei
Matrixdrucker ausgedruckt und zusammengeführt.

Man entschliesst man sich mit den Partnernfirmen Scheidegger + 
Co. AG, der Genossenschaft Buch 2000 und b+i  Buch und Information an
der Firma AVA Verlagsauslieferung zu beteiligen und fortan als weiter
selbstständiger, gleichberechtigter Mitinhaber, in einer strategischen
Allianz, über die AVA auszuliefern.

Alle MitarbeiterInnen welche den Umzug mitmachen wollten, konnten
weiterhin bei der Firma Baumgartner untergebracht werden oder wurden von
der Firma AVA angestellt.

2001 

Der Einstieg bei der AVA bedeutet eine gebündelte und regalfertige
Auslieferung von über 300 Verlagen und die Anbindung an das Service
Center Buch. Die Entlastung, vor allem im Marketing und Verkauf, wirkt sich 
sehr positiv auf die Entwicklung der Firma aus.

Der Umzug war minutiös vorbereitet worden. Zügelwagen, welche die
genauen Ausmasse der Lagerregale hatten, wurden hergestellt und
erlaubten uns, ohne grossen Verluste, das geordnete Lager 1:1 in ein
„chaotisches Lager" zu integrieren. Nachdem an einem Donnerstagabend
zum letzten Mal fakturiert wird, können unsere Produkte schon am darauf
folgenden Montag aus dem Lager AVA ausgeliefert werden.

2005 

Auf den 1. Januar übernimmt Stefan Baumgartner die Firma zu 100% und
die beiden Gründer Silvia und Sepp Baumgartner treten in den
wohlverdienten Ruhestand.

2007 

Die Firma kann ihr 20-jähriges Bestehen feiern und lädt dazu die gesamte
Belegschaft für ein Wochenende in ein feines Hotel in die Berge ein.

2011 

Aufgrund der Marktlage entschliesst man sich, das Angebot, welches
zwischenzeitlich auf die Titel von über 30 Verlagen angewachsen war, zu
schmälern und sich von den meisten Verlagen freundschaftlich zu trennen
und diese in die Taschen von kompetenten Vertreter-KollegInnen zu
übergeben.

Man konzentriert sich von nun an auf das Profil „Kinderbuch", „Kochbuch",
„Besondere Buch", „Lifestyle", „Reisen", „Swissness" und „Nonbooks, welche
schon immer Stärken der Baumgartner Bücher AG waren.

2013  

Heute arbeitet die Baumgartner Bücher AG hoch effizient, mit einem kleinen
Team, welches teils aus langjährigen MitarbeiterInnen besteht und vertreibt
die Produkte aus den vertretenen Verlagen an den gesamten Schweizer
Detailhandel (Buch- und weiterer Fachhandel).

 

2015  

Mit Deborah Baumgartner tritt die dritte Generation ihre Arbeit im Familien-

unternehmen an. Am 1.April kam Deborah als Sachbearbeiterin in die Firma

und wird zukünftig imVerkaufs-Innendienst und im Verkaufs-Aussendienst

tätig sein.

"Ein Haus ohne...

"Ein Haus ohne...

... Bücher, ist wie Körper ohne Seele."

"Ein Buch ist wie...

"Ein Buch ist wie...

... ein Garten den man in der Tasche trägt."

"Lesen ist...

"Lesen ist...

... Träumen mit offenen Augen."

"An nichts haften...

"An nichts haften...

... Erinnerungen so gut wie an bedruckten Seiten."

"Bücher sind nur...

"Bücher sind nur...

... dickere Briefe an Freunde."

"Bücher Lesen...

"Bücher Lesen...

... macht dich Schlauer."

FOLLOW US

  • Wix Facebook page
  • Twitter Classic
  • Instagram Social Icon

© 2019 by Baumgartner Bücher AG